Herzlich willkommen bei Ayuda Andina Peruhilfe e.V

Ayuda Andina Praktikum

Ayuda Andina español en español por debajo

AYUDA ANDINA Peruhilfe e.V.ist eine kleine, als steuerbegünstig anerkannte Hilfsorganisation, die entsprechend ihrem Leitbild SALUD y EDUCATION = Gesundheit und Erziehung, besonders im gesundheitlichen, sozialen und pädagogischen Bereich die ländliche Bevölkerung in den Hochanden Perus unterstützt und fördert, überwiegend in Regionen östlich der Cordillera Blanca.

Um Armut und Landflucht entgegenzuwirken versuchen wir, die Lebensbedingungen der einheimischen Bevölkerung durch Hilfe zur Selbsthilfe zu verbessern. Wir erweitern und ergänzen die ambulante medizinische Versorgung der Kinder und Erwachsenen durch den Bau und die Unterhaltung von Gesundheitsstationen und der Beschäftigung von Krankenschwestern.

Wir unterstützen Krankenhäuser, bauen und unterhalten Kindergärten und eine Schule.Der reguläre Schulunterricht in den Dorfschulen wird durch unsere Samstagsschule ergänzt und vertieft, verbunden mit einer kostenlosen Schulspeisung zur Verbesserung der Ernährung der Kinder.

Des Weiteren versuchen wir punktuell landwirtschaftliche Erträge beim Kartoffelanbau zu verbessern. Wir fördern ökologischen Gartenbau in den Schulen, bauen Ställe für gesundes Vieh und vermitteln handwerkliche Fähigkeiten wie Stricken, Weben und Holzbearbeitung und bauen raucharme, holzsparende und gesundheitsfördernde Lehm-Kochöfen.

Lage der Einsatzorte von Ayuda Andina:

 

Ayuda Andina Peruhilfe e.V. - Lage Peru und Größenvergleich Ayuda Andina - Einsatzorte Peru Nord

 

 

AKTUELL:

Die Corona-Pandemie hat auch Pomabamba seit Monaten im Griff.

Unsere Schule „Semillita“ ist seit März geschlossen -wie alle Privatschulen. Die Schüler mußten auf die staatlichen Schulen zurück, wo sie -laut Regierung- Unterricht per Internet erhalten ?! Wer aber hat in Pomabamba Internet oder Handy !?

Wir gehen jetzt mit 6 Lehrern auf die Dörfer, um in unserem Projekt Yachacushun die Dorf-kinder 3x wöchentlich zu unterrichten und dabei auch zu verköstigen. Dies ist nur möglich über unser Gesundheitsprojekt.

Unsere drei Krankenschwestern dürfen weiterarbeiten in den Gesundheitsposten unter Einhaltung strenger Corona-Regeln mit entsprechender Schutzkleidung etc. Die Kosten für Medikamente sind auf jetzt 2000 Soles monatlich, ca. 1,2 T € angestiegen. Auch die Arbeit der Lehrer ist nur möglich in Begleitung und unter Aufsicht der Krankenschwestern und unter Beachtung der Corona-Regeln für Lehrer und Schüler. Monatskosten 6000 S/., ca. 1,5 T €.

Pomabamba ist abgeriegelt, dennoch gibt es z.Zt. 140 Corona-Infizierte. Eingeschleppt wurde das Virus von verbotenerweise Rückgekehrten aus Lima. Überall herrscht Maskenpflicht, Ausgang ist nur zum Einkaufen erlaubt und jetzt nach kurzer Lockerung besteht wieder eine verschärfte Regelung!

Die Armut steigt durch fehlendes Einkommen, so daß wir 5000 Soles, ca. 1,2 T € Soforthilfe

geleistet haben mit Lebensmittel-Spenden an bedürftige Familien, vereinzelt auch kleine Geldbeträge.

Gott-sei-Dank gibt es bisher keine Toten und die Dörfer sind noch frei von Corona. (August 2020)

Ayuda Andina Peruhilfe e.V.

Ayuda Andina español

Noticias (12.1.2017):
Estimado Dr. Hug.

La presente es para comunicarla la buena noticia que la semillita ha sido elegido para el año 2017 como una escuela "focalizada".
Esto después de los resultados del examen censal que todos los años se aplica a los niños de las escuelas, y nuestros alumnos obtuvieron los mejores resultados.
Este es bueno porque significa que en nuestra escuela es tomada en cuenta como la mejora de pomabamba.
La quincena de enero hay reunión en Huaraz y luego en Lima. De la provincia solo ha sido escogida " La semillita" del nivel primaria. 


Ayuda Andina Peruhilfe e.V. es una organización benéfica que apoya y promueve el sector de la salud, social y pedagógico de las poblaciones rurales de los Andes, especialmente en las regiones orientales de la Cordillera Blanca, de acuerdo con su modelo “Salud y Educación”. 

Para contrarrestar la pobreza y el éxodo rural intentamos mejorar las condiciones de vida de la población indígena a través de recursos de autoayuda. Ampliamos y complementamos la asistencia médica ambulatoria para adultos e infantil con la construcción y mantenimiento de postas de salud y la ocupación de personal de enfermería. Damos apoyo a hospitales, construimos y mantenemos guarderías y una escuela.

Complementamos y profundizamos la educación escolar regular de los pueblos adicionalmente el sábado, con comedor escolar gratuito para la mejora de la alimentación infantil.

Además, intentamos mejorar la producción agrícola de patatas. Promovemos la horticultura ecológica en las escuelas, construimos establos para ganado sano y enseñamos habilidades artesanales como tejer, hacer labores de punto y carpintería. También construimos hornos de arcilla con baja emisión de humos, que ahorran leña y promueven la salud.